Dolmetschen

(Fern-) Simultan-, Konsekutiv- und Verhandlungsdolmetschen DE<>IT / EN<>IT

anlässlich:

  • KONFERENZEN
  • RUNDTISCHGESPRÄCHE
  • PRESSEKONFERENZEN
  • INSTITUTIONELLER TREFFEN
  • HANDELSVERHANDLUNGEN
  • WORKSHOPS
  • TRAININGSKURSE

Bereiche

EUROPÄISCHE PROJEKTE

Interreg, grenzüberschreitende Kooperation, ESF, bilaterale Beziehungen

MEDIZIN

Onkologie, Herzchirurgie, Kinderheilkunde

UMWELT

Photovoltaik, alternative Energien

AUTOMOTIVE

Nutzfahrzeuge, Autobahn-Verkehrsmanagement

MODE

Kaschmir, Schuhe, Textilmaschinen

TOURISMUS

Kulturtourismus, Wein- und Gastronomietourismus

* Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dolmetschen

  • Der Arbeitstag besteht aus 7 Stunden, das Honorar kann pro Tag oder auf Stundenbasis (Mindestzeitansatz 3 Stunden; über 7 Stunden werden Überstunden mit 20%-igem Zuschlag in Rechnung gestellt) vereinbart werden.
  • Der Dolmetschauftrag muss schriftlich durch eine Auftragsbestätigung mit allen wichtigsten Einzelheiten bezüglich des Dolmetschauftrags, des vereinbarten Honorars und der abgesprochenen Zahlungsfrist erteilt werden.
  • Für Aufträge, die außerhalb des Wohnsitzes des Dolmetschers stattfinden, werden dem Dolmetscher neben Honorar auch Tagesgelder/Spesen und Reisekosten vergütet bzw. der Kunde übernimmt direkt alle Verpflegungs- und Unterkunftskosten sowie die Reisespesen für den Dolmetscher.
  • Die Zahlung erfolgt 30 Tage nach Rechnungsdatum oder nach der mit dem Kunden vereinbarten Zahlungsfrist. Bei verspäteter Zahlung werden die gesetzlichen Verzugszinsen gemäß § 5.1 des Gesetzesdekrets Nr. 231 vom 9.10.2002 zur Anwendung gebracht.
  • Bei einem eventuellen Rücktritt des Kunden innert weniger als acht Tagen wird der Dolmetschdienst auf jeden Fall zu dem angegebenen Tarif vergütet und die eventuell bereits bezahlten Spesen zurückerstattet.

Einige der bisher übersetzten Persönlichkeiten:

ALAN NOVEMBER (EXPERTE FÜR BILDUNGSTECHNOLOGIE), ALESSANDRA DE STEFANO (JOURNALISTIN), ANTONIO TAJANI (PRÄSIDENT DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS 2017-2019), ARION AHRENS (GEMMOLOGE), BRUNELLO CUCINELLI (UNTERNEHMER), CATIUSCIA MARINI (PRÄSIDENTIN DER LANDESREGIERUNG UMBRIEN 2010-2019), CLAUDIA MESCHEDE (VERSAMMLUNG DER REGIONEN EUROPAS), COSTANTINO D'ORAZIO (KUNSTHISTORIKER), DAN KENNEDY (INTERNATIONALER MARKETINGSEXPERTE), FRANZ PÖCHHACKER (UNIVERSITÄT WIEN), GABRIELE CIPOLLITTI (FERNSEHREGISSEUR), GIAN CARLO DI RENZO (GENERALSEKRETÄR DER INTERNATIONALEN VEREINIGUNG FÜR GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSKUNDE 2012-2018), HANS-GEORG KNOPP (GENERALSEKRETÄR DES GOETHE-INSTITUTS 1996-2002), HARALD SCHWAETZER (PHILOSOPH), HOLGER HOFFMANN (INTERNATIONALER SCHÖNHEITSEXPERTE), JAY INSLEE (GOUVERNEUR DES US-BUNDESSTAATES WASHINGTON), JEREMY MUNDAY (UNIVERSITÄT LEEDS), JOOST BEUNDERMAN (URBAN DESIGNER), KLAUS-DIETER BAUMANN (UNIVERSITÄT LEIPZIG), KLAUS GAULY (MERCEDES-BENZ), LUCA PRASSO (DREAMWORKS), LUCA ROMANI (FERNSEHREGISSEUR), MARIA CHIARA CARROZZA (REKTORIN DER SCUOLA SUPERIORE SANT'ANNA VON PISA), MARIA HERCZOG (UNHCR), MARIA RITA LORENZETTI (PRÄSIDENTIN DER LANDESREGIERUNG UMBRIEN 2000-2010), MAX PETERSON (VIZEPRÄSIDENT AMAZON WEB SERVICES), MICHAEL HEISTER (BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG), MICHAEL ECKERT (PHILOSOPH), MICHAEL HODSON (TRAVEL BLOGGERS UNITE), MOSHE BAR (GONDA MULTIDISCIPLINARY BRAIN RESEARCH CENTER), PATRIZIO PAOLETTI (EXPERTE FÜR BEZIEHUNGSKOMMUNIKATION), ROSY CANALE (BEWEGUNG „DONNE DI SAN LUCA E DELLA LOCRIDE“), SANDRO PETRONE (SONDERKORRESPONDENT UND MODERATOR FÜR RAI 2), STEFANIA GIANNINI (REKTORIN DER AUSLÄNDERUNIVERSITÄT PERUGIA 2004-2013/MINISTERIN FÜR BILDUNG, UNIVERSITÄT UND FORSCHUNG 2014-2016), STEVE MCCURRY (PHOTOREPORTER), SUSANNA CAMUSSO (GENERALSEKRETÄRIN CGIL 2010-2019), THOMAS LEINKAUF (PHILOSOPH), TILMAN BORSCHE (PHILOSOPH), USW.